Gütesiegel "Geprüfte Effizienz"

Erstmals hat der Landesverband Baden-Württemberg der Deutschen Vereinigung für Wasserwirtschaft, Abwasser und Abfall e. V. (DWA) den Teilnehmern das Gütesiegel „Geprüfte Effizienz“ verliehen. Die Verleihung markiert den Beginn einer „Effizienz-Initiative Wasser“, analog zur Exzellenzinitiative der Politik zur Förderung herausragender Forschungsprojekte und -einrichtungen an den deutschen Hochschulen. Abwasserreinigung und Trinkwasseraufbereitung sind anspruchsvolle technische Prozesse. Eine hohe Effizienz dabei ist im Sinne der Kunden der Ver- und Entsorger. Die verliehenen Gütesiegel sollen den Kunden zeigen, dass der Betreiber sich um seinen Betrieb und dessen stetige Optimierung kümmert. Das Siegel steht für geprüfte Nachhaltigkeit, Wirtschaftlichkeit und Entsorgungssicherheit. Es wird ausschließlich an Betriebe verliehen, die aktiv am Benchmarking teilnehmen. Ähnlich wie TÜV-Plaketten enthält es eine Jahreszahl. Das Gütesiegel Benchmarking soll die Wasserwirtschaftsunternehmen nicht antreiben, ihre Leistungen zu billigsten Preisen zu erbringen, sondern Entsorgungssicherheit, Nachhaltigkeit und Wirtschaftlichkeit, zusammengefasst die Effizienz des Unternehmens
steht im Mittelpunkt.

Dazu hat sich Otto Schaaf, ehemaliger Präsident der DWA und Vorstand der Stadtentwässerungsbetriebe Köln, geäußert: „Kunden verlangen heute auch von ihren Wasserwirtschaftsbetrieben beste Leistungen zu günstigen Kosten. Das geht nur, wenn alle Abläufe in den Betrieben, besonders auch die technischen Verfahren der Wasseraufbereitung und Abwasserreinigung, mit höchster Effizienz ablaufen. Dies wird durch das Gütesiegel ‚DWA-Benchmarking – Geprüfte Effizienz‘ für die Kunden nachvollziehbar und öffentlich dokumentiert.“